Besuch des Pfarrfestes in Mauenheim

21.08.2022

Wir wurden auf ein Pfarrfest nach Mauenheim eingeladen. Wir sind dieser Einladung gerne gefolgt und haben unser Löschfahrzeug und die Drohne der Feuerwehr Köln vorgestellt. Viele Kinder und Erwachsene interessierten sich für unsere ehrenamtliche Tätigkeit und vielleicht findet der eine oder die andere einmal den Weg zur Freiwilligen Feuerwehr. Während der Veranstaltung bekamen wir einen Einsatz und konnten zeigen, wie schnell dann alles geht. Der katholischen Kirchengemeinde St. Quirinus herzlichen Dank für die Verpflegung!

Erste Hilfe Fortbildung

20.08.2022

Am heutigen Samstag haben einige Kameraden und eine Kameradin der Löschgruppe an einer Ersten Hilfe Ausbildung im Führungs- und Schulungszentrum der Berufsfeuerwehr Köln teilgenommen. In der kurzweiligen Ausbildung wurden bereits bekannte Standards aufgefrischt und auch neue Techniken den Teilnehmern und Teilnehmerinnen vermittelt. Mit uns am Start waren noch Kameraden und Kameradinnen von der FF Widdersdorf, FF Lövenich und dem USD

Verleihung der „Feuerwehr- und Katastrophenschutz Einsatzmedaille"

14.08.2022

Auszeichnung Fluthelfer
Heute wurden sechs Kameraden der Löschgruppe  mit  der Feuerwehr- und Katastrophenschutz Einsatzmedaille in Anerkennung für ihre Leistungen bei der Flutkatastrophe 2021 ausgezeichnet 

Die Verleihung wurde durch  Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Amtsleiter Dr. Miller und den Innenminister von NRW Herrn Herbert ReuI durchgeführt. Mit uns wurden weitere Kameradinnen und Kameraden  der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr Köln, Malteser, ASB, THW, DRK und DLRG ausgezeichnet.

Bereichsübung 2022 in Weeze

Am Samstag, 30. Juli 2022 nahmen wir an einer ganztägigen gemeinsamen Übung von Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Köln in Weeze am Niederrhein teil. Auf dem Trainingsgelände neben dem Flugplatz wurden in speziell präparierten Gebäuden Feststoffbrände gelegt, an denen wir vier verschiedene Szenarien bekämpfen mussten. Im Mittelpunkt stand das ganzheitliche Abarbeiten von Einsatzszenarien. Die Aufgaben erstreckten sich dabei vom Einsatz unter Hitzeeinwirkung, Atemschutz, das Arbeiten im Trupp, die Handhabung von Überdrucklüftern, tragbaren Leitern bis hin zum Aufbau der Wasserversorgung, der Erstversorgung von Geretteten und Führen von Einheiten.
Gemeinsam mit über 100 weiteren Angehörigen der Feuerwehr Köln erlebten wir praxisnahe Trainings, die uns besser auf unsere Aufgaben vorbereiten. Wir wurden vor Ort verpflegt und führten die Rückfahrt als geschlossener Verband aus.

Besuch mit Vogel

Am Donnerstag den 21.07.2022 hatten wir netten Besuch. Hanni und Nanni waren mit Ihrem Besitzer dem Falkner angereist. Warum?

Die evangelische Kindertagesstätte Spatzennest aus Weidenpesch konnte aufgrund von Baumaßnahmen nicht ihre eigene Aussenfläche nutzen.

Die Falknervorführung sollte aber das Abschiedsgeschenk für die Kinder werden, die jetzt zur Schule wechseln. Durch gute persönliche Kontakte eines Kameraden wurde die Veranstaltung nach Rücksprache nach Merkenich verlegt. Ca. 20 Kinder und 10 Erwachsene kamen bei bestem Wetter zu uns ans Gerätehaus und erlebten beeindruckende Flugvorführungen.

Natürlich durfte auch ein Blick auf und in unsere Feuerwehrautos geworfen werden. Nach einer verdienten Pause  verabschiedeten sich die Besucher und Besucherinnen mit einem großen DANKE bei den Kameradinnen und Kameraden, die das möglich gemacht haben

Tag der Feuerwehr - 150 Jahre Feuerwehr Köln

Löschgruppe Merkenich aktiv am Tag der Feuerwehr Köln 2022

 
Am Sonntag, 12. Juni 2022 fand auf der Hauptfeuerwache in Köln- Weidenpesch nach langer Coronapause wieder einmal der Tag der Feuerwehr Köln statt. Man konnte sich über die sanierte Hauptfeuerwache informieren, die über 30 Ausstellungsstände besuchen und Vorführungen ansehen.
 
Als einzige Kölner Jugendfeuerwehrgruppe hatten unsere Jugendlichen die Gelegenheit, vor mehreren hundert Zuschauern einen Löschangriff auf einen brennenden PKW vorzuführen und eine verletzte Person dem Rettungsdienst zu übergeben. Sie erhielten dafür viel verdienten Applaus.
 
Die Einsatzabteilung präsentierte an einem viel beachteten Stand die Sonderaufgabe "Drohne". An einem Modell und auf Bildtafeln konnten wir zeigen, welche vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sich mit einer Drohne bieten. Bei zwei Vorführungen auf der Aktionsfläche konnten wir ein "Drohneneinsatzteam" real präsentieren. 
 
Die Veranstaltung zog weit über 10.000 Besucher an und stand in enger Verbindung zum 150. Geburtstag der Berufsfeuerwehr Köln. Die Löschgruppe Merkenich konnte hier erneut zeigen, wie gut ihre Jugendarbeit ist und welche hohe Fachlichkeit und Einsatzbereitschaft vorhanden ist.

150 Jahre Feuerwehr Köln

02.06.2021

Seit 2. Juni 2022 besteht die Berufsfeuerwehr Köln genau 150 Jahre. 1872 hatte es mit 48 Feuerwehrmännern begonnen, heute besteht sie aus über 1600 Mitarbeitenden.  Aus diesem Anlass fand im Kölner Dom ein ökumenischer Gottesdienst statt, der vom evangelischen und katholischen Feuerwehrseelsorger gestaltet wurde. Höhepunkt war die Weihe der neuen Fahne der Feuerwehr Köln, die mehrere Sponsoren gestiftet hatten.
Die Löschgruppe Merkenich war mit Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung mit der Straßenbahn zu dieser besonderen Veranstaltung angereist. Wir freuten uns, dass wir im Anschluss bei einem Empfang des Stadtfeuerwehrverbandes Köln im "Alten Wartesaal" willkommene Gäste waren und sich die Gelegenheit zu einem "Gruppenfoto mit Fahne" ergab.

Modul Ausbildung - Technische Hilfeleistung 

Unser Kamerad Basti hast das Modul Technische Hilfeleistung erfolgreich absolviert. Hierdurch kann er ab sofort bei den Einsätzen der LG mitfahren. Wir sagen herzlichen Glückwunsch. Ein ganz besonderer Dank geht an unseren Kameraden Johannes, der den Ausbilder der BF Thomas Grüntjens beim praktischen Teil des Moduls unterstützt hat. Bei waren kurzfristig für den erkrankten Ausbilder eingesprungen. . 

Bericht Übungsdienst

20.04.2022.

Mittwochabend,

praktischer Übungsdienst im evangelischen Gemeindezentrum Mauenheim.

Neben einer Tierrettung im Glockenturm über Steckleiter,  wurde das Öffnen eines gekippten Fensters im 1. OG von einem Balkon aus geübt. Auch hier kam die Steckleiter zum Einsatz.

Das ist nicht so selten, denn beim Einsatzstichwort "PTÜR" kann man so auch ohne große Zerstörung der Wohnungstür oder der Schlösser sich schnell einen Zugang zum Objekt schaffen.

Zum Schluß wurde noch der "Löschangriff" unter Atemschutz mit Schlauchleitung ins 4. OG geübt. Erschwerend kam im Laufe hinzu, das es mittlerweile dunkel geworden war. Für unsere in Ausbildung befindlichen Kameradinnen und Kameraden bot sich an diesem Abend die Möglichkeit praktische Erfahrungen zu sammeln und die Zusammenarbeit mit den "gestandenen" Kameraden zu trainieren.

Wir danken dem Presbyterium der Kirchengemeinde für die Bereitstellung des Objektes.

Heißausbildung Training Base Weeze

Heute war unser Anwärter Justin zur Heißausbildung auf der Training Base Weeze. Hier wurde er mit den anderen Lehrgangsteilnehmern in verschiedenen Szenarien praktisch geschult. Sei es in der Brandbekämpfung im Innenangriff oder Menschenrettung und das alles unter Realbedingungen! 

Nachdem alle Teilnehmer erfolgreich den Lehrgang bestanden haben, können sie jetzt auch unter Atemschutz eingesetzt werden. 

Justin ist somit der erste Atemschutzgeräteträger, der aus der eigenen Jugendfeuerwehr kommt. 

 

Wir sagen allen Lehrgangsteilnehmern herzlichen Glückwunsch!

Löschgruppe Merkenich bereitet sich auf neue Einsatztechnik vor!

19.02-20.02.2022

Von der Branddirektion wurde ein neues Konzept für ein Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF entwickelt, das sowohl bei der Berufs- wie auch der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt wird. Für die Löschgruppe Merkenich bedeutet dies, dass im Laufe des Jahres ein generalüberholtes HLF nach Merkenich kommt, das bisher auf der Feuerwache im Kalk im Einsatz war. Unser bisher genutztes Löschfahrzeug (Baujahr 2012) geht an eine andere Kölner Löschgruppe. 
 
Am vergangenen Wochenende nahmen nun 10 Kameraden an einem Seminar an der Feuerwehrschule in Weidenpesch teil, bei dem die auf den neuen Fahrzeugen verlasteten Geräte vorgestellt wurden, über die wir bisher nicht verfügten. Wir lernten zum Beispiel die Hakenleiter kennen oder das mit Druckluft betriebene Sprungploster. Man erklärte uns, wie man verschlossene Türen öffnen kann und welche Geräte man zur Bekämpfung eines Kaminbrandes braucht. Eine Einweisung in hydraulische und pneumatische Rettungsgeräte fehlte ebenso wenig wie die Vorstellung einer Hochleistungspumpe zur Beseitigung von Wasserschäden. Auf dem neuen Fahrzeug werden Messgeräte verlastet sein und auch "Gullyeier", mit denen man Kanaleinläufe verschließen kann.
 
Die Informationsveranstaltung zeigte, welche Einsatzmöglichkeiten das neue Fahrzeug bietet aber auch, welch großer Ausbildungaufwand erforderlich sein wird, um die Geräte sicher einsetzen zu könne. 
 
In Verbindung mit den Sturmeinsätzen vom Freitag waren die Angehörigen der Löschgruppe Merkenich nun drei Tage hintereinander jeweils über 8 Stunden im ehrenamtlichen Einsatz.

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen

© Freiwillige Feuerwehr Merkenich

@ Kontakt: Bitte das Kontaktformular nutzen